Sonntag, 19. Januar 2014


Gutenberg wird zum Edelmann ernannt  

Adolf I. von Nassau ernannte am 17. Januar 1465 in der Eltviller Kurfürstlichen Burg Johannes Gutenberg zum Edelmann. Es war die einzige Ehrung, die Gutenberg zu Lebzeiten erfahren hat.

Der Erzbischof im purpurnen Gewand lauscht, wie ein Hof- beamter dem sich verneigen- den Gutenberg die Urkunde verliest. Hinter diesem steht Heinrich Bechtermünz, dem Gutenberg dabei geholfen hatte, die Druckerei in Eltville aufzubauen, jemand hat auf dem Stuhl dahinter Platz genommen und ein Bediensteter hält Bücher in seinen Händen - als Zeichen des Grundes der Ehrung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen