Sonntag, 19. Januar 2014

Kaiser Ludwig IV, der Bayer  

 
Ludwig der Bayer lebte von Februar 1294 bis 11.10. 1347. Bei seiner Kaiserwahl 1314 unterstützte ihn Balduin von Trier, der als Erzbischof in Mainz zwar vom Domkapitel gewählt worden war, aber nicht vom Papst bestätigt wurde. Im Kampf gegen seinen Gegenspieler Heinrich von Virneburg errichtete Balduin von Trier im sogenannten Investiturstreit in Eltville die Burg "Trutz Mainz". Als Gegenleistung der Unterstützung verlieh der Kaiser 1332 Alta Villa besondere Privilegien nach Frankfurter Art, was nur ausdrücken sollte, dass es dieselben Statuten waren. Insbesondere war nun gestattet, Mauern und Gräbern anzulegen und Markt abzuhalten, also war man damit eine Stadt.   

1344 besuchte Ludwig IV Eldevile, das damals 1000 Einwohner belebten. Also wird das eine recht große Belastung gewesen sein, den Kaiser mit all' seinem Gefolge, vermutlich einige hundert Personen, zu verköstigen. Zu diesem Zeitpunkt hielt schon der Nachfolger und vormalige Gegenspieler von Virneburg den Bischofsstab in der Hand.

Ludwig machte München zum kulturellen Zentrum Europas und legte damit sehr langlebige Spuren.       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen